Chronik

Verschärfte Kontrollen nach privaten Partys im Pinzgau

In Bramberg feierten Dutzende Menschen an der Rodelbahn. Seither schauen Polizei und Bezirkshauptmannschaft vielerorts genauer hin. Bezirkshauptmann Bernhard Gratz über das Vorgehen der Behörde.

Allein das Liegengebliebene bezeugt, dass auf dieser Terrasse an der Bramberger Rodelbahn einiges los gewesen sein muss. SN/sw/privat
Allein das Liegengebliebene bezeugt, dass auf dieser Terrasse an der Bramberger Rodelbahn einiges los gewesen sein muss.

Es ist ein Hin und Her auf nach wie vor zu hohem Niveau. Vorige Woche hatte der Pinzgau weniger als 200 aktiv mit Covid-19 Infizierte, zu Beginn dieser Woche waren es 219. "Von weniger als 50, was gut wäre, sind wir nach wie vor weit entfernt", sagte Bezirkshauptmann Bernhard Gratz den PN am Montagnachmittag. Polizei und BH seien zu diesem Zeitpunkt seit Tagen stark dahinter gewesen, Zusammenkünfte jeglicher Art so weit wie möglich zu unterbinden.

Das Fass zum ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.03.2021 um 02:50 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/verschaerfte-kontrollen-nach-privaten-partys-im-pinzgau-98921482