Chronik

Verschärfter Zutritt ins Heim

Das Land ruft die Seniorenheim-Betreiber auf, künftig erst Menschen ab Pflegegeldstufe 4 stationär aufzunehmen. Einzelne Heimbetreiber sprechen von einem Schönrechnen der Situation.

Um die Pflege-Misere in den Griff zu bekommen, dreht das Land derzeit an vielen Stellschrauben. Den Seniorenheim-Betreibern flatterte kürzlich ein Brief ins Haus, in dem sie aufgefordert werden, eine stationäre Aufnahme künftig nach Möglichkeit erst bei Vorliegen der Pflegegeldstufe 4 zu ermöglichen. Allein die Vermeidung der Hälfte der letztjährigen Neuaufnahmen mit einer Stufe niedriger als 4 hätte potenziell über 350 verfügbare Plätze für dringliche Fälle geschaffen, heißt es. Unterzeichnet hat das Papier der zuständige Abteilungsvorstand Andreas Eichhorn. "Hier rechnet man ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 01:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/verschaerfter-zutritt-ins-heim-61667920