Chronik

Landärzte züchten Alpakas im Lammertal

Vor zehn Jahren haben die Ärzte Karl und Elisabeth Stölzl damit begonnen, Alpakas zu halten - als "Rasenmäher" und auch als Burn-out-Prophylaxe.

Sie sind fotogen, enorm flauschig und flitzen gern auf ihrer Weide herum: Die Rede ist von den 25 "Alpakas vom Lammertal". Sie toben sich auf vier Hektar Wiese aus - malerischer Ausblick auf die Bischofsmütze inklusive.

Ein Mal pro Tag erhalten sie Besuch von ihren Besitzern, den Landärzten Karl und Elisabeth Stölzl. Tatkräftige Unterstützung kommt auch von ihrer ältesten Tochter Anna Stölzl, einer studierten Tierärztin.

Für die Landärzte sind die Alpakas eine wichtige und willkommene Abwechslung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 04:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-alpakas-auch-in-corona-zeiten-braucht-es-keinen-babyelefant-93736621