Chronik

Bauarbeiten verzögerten sich: Stau vor Lieferinger Tunnel reichte bis Grödig

Bei der Behebung eines Schadens einer Löschwasserleitung sind unerwartete Probleme aufgetreten.

Eigentlich hätte die Westautobahn (A1) beim Lieferinger Tunnel in Fahrtrichtung Wien am späten Mittwochnachmittag wieder uneingeschränkt befahrbar sein sollen. Die Asfinag hatte gegen neun Uhr damit begonnen, die rechte Spur und die Abfahrtsspur zu sperren, um die Fahrbahn aufzugraben. Für den Verkehr blieben die linke und die mittlere Spur offen. Die Arbeiten sind notwendig geworden, weil eine darunter Löschwasserleitung undicht ist. Die Leitung ist Teil der Hochdruck-Sprühnebelanlage, die Brände im Lieferinger Tunnel rasch bekämpfen soll.

Weil bei den Grabungen unerwartete Probleme aufgetreten sind, dauert die Behebung des Schadens nun bis Donnerstagfrüh. Denn die Leitung sei mit bis zu einem halben Meter Beton ummantelt gewesen, sagte Autobahnmeister Gregor Jadin. Das Freilegen dauerte daher wesentlich länger als geplant. Die Folge war ein kilometerlanger Stau im Abendverkehr. Die Kolonne reichte am Abend laut Verkehrsmeldung der Asfinag zwischenzeitlich zurück bis nach Grödig. Laut Jadin soll die Teilsperre am Donnerstag um 5.30 Uhr früh aufgehoben werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.11.2019 um 03:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-bauarbeiten-verzoegerten-sich-stau-vor-lieferinger-tunnel-reichte-bis-groedig-78484222

Gaisberg: Neos wollen Klarheit zu Bikertrail

Gaisberg: Neos wollen Klarheit zu Bikertrail

Wie berichtet, scheint nach der Haftungsübernahme durch die ASKÖ der Bau eines Mountainbike-Trails vom Gaisberg möglich. Zuständig ist Sportressort-Chef Vizebgm. Bernhard Auinger (SPÖ). GR Nevin Öztürk (Neos) …

Kommentare

Schlagzeilen