Chronik

Baum für Salzburger Christkindlmarkt kann sich trotz abgebrochenen Triebes sehen lassen

Berufsfeuerwehr rückte mit einem Spezialkran nach Seeham aus, um die Fichte für den Christkindlmarkt in der Stadt Salzburg abzuholen. Am Nachmittag kam er am Residenzplatz an und wurde dort aufgestellt.

Seit den frühen Morgenstunden waren Berufsfeuerwehr und Gartenamt am Montag im Einsatz, um die Fichte für den Salzburger Christkindlmarkt aus Seeham zu holen. Der für den Transport auf 21 Meter gekürzte Baum bringt fünf Tonnen auf die Waage und punktet mit dichten, ausladenden und gleichmäßigen Ästen. Daran kann auch ein kleiner Schönheitsfehler nichts ändern. Denn als die Befestigungsschlaufe per Kran heruntergelassen wurde, um den Baum daran festzumachen, dürfte einer von vier Trieben am Wipfel abgebrochen sein. "Es bleiben immer noch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 09:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-baum-fuer-salzburger-christkindlmarkt-kann-sich-trotz-abgebrochenen-triebes-sehen-lassen-112054711