Chronik

Beim Spielzeug gilt: "Der Oedl hat alles"

Wie hält man sich in der Spielzeugbranche 225 Jahre lang? Das Keltenmuseum Hallein widmet "Spielwaren Oedl" eine Sonderausstellung.

Die Gesichter von Max und Moritz zieren sein Firmenlogo, das Haus am Unteren Markt ist vom Keller bis zum Dach voll mit Spielzeug: "Spiel- und Lederwaren Oedl" in Hallein ist eine Institution, und das seit - gefühlt - immer schon. "Als Bub habe ich mir die Nase an der Auslage platt gedrückt", erinnert sich Peter Husty, Chefkurator des Salzburg Museums. Neben seinen Lieblingen, "DKT" und "Matador"-Spielsachen, seien da auch "komische alte Schaukelpferde" im Schaufenster gestanden. Heute sehe er das natürlich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 11:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-beim-spielzeug-gilt-der-oedl-hat-alles-77734339