Chronik

Burg Hohenwerfen: Die neue Ausstellung soll Familien magisch anziehen

Die Hexenprozesse in der Zeit des "Zauberer Jackl" sind ein dunkles Kapitel der Salzburger Geschichte. Auf der Burg Hohenwerfen gelingt der Spagat, Erwachsene und Kinder anzusprechen.

Folter, Hexenjagden, Hinrichtungen - kein Thema, das man familienfreundlich aufbereiten kann, sollte man meinen. Auf der Burg Hohenwerfen ist das Kunststück durchaus gelungen. Die Bandbreite reicht von Märchen über Heilkunde über die Hexenprozesse bis hin zu aktuellen Zauberkulten in aller Welt.

Fünf Jahre lang wird die Ausstellung "Mythos Jackl - Zauberer und Hexen in Salzburg" im Zeughaus der Burg Hohenwerfen zu sehen sein. Sie wurde vom Salzburger Rechtshistoriker und Universitätsprofessor Gerhard Ammerer geschaffen. Er hat Exponate aus 15 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 06:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-burg-hohenwerfen-die-neue-ausstellung-soll-familien-magisch-anziehen-89613736