Chronik

"Durchstich": Die Glocknerstraße musste drei Mal geräumt werden

Zwei Wintereinbrüche machten heuer den Räumtrupps auf der Großglockner-Hochalpenstraße zu schaffen. Und der nächste ist schon angekündigt. Dennoch wird die Straße am Freitag geöffnet.

Die gewaltigen Schneefälle im Jänner betrafen vor allem die Nordstaulagen und erreichten den Alpenhauptkamm nur abgeschwächt. Als die Räumung der Glocknerstraße am 8. April begann, rechnete man daher mit einer frühen Eröffnung. "Nach zwei Wochen waren wir kurz vor dem Durchstich", sagt Peter Embacher, der Leiter der Räumung. Dann kam ein Wintereinbruch mit 60 bis 70 Zentimetern Neuschnee. Man räumte neuerlich, bevor am vergangenen Wochenende ein weiterer Wintereinbruch die Öffnung am 1. Mai unmöglich machte. Starker Wind wehte die freigeräumte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2021 um 04:29 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-durchstich-die-glocknerstrasse-musste-drei-mal-geraeumt-werden-69937456