Chronik

Ein ausgerotteter Vogel lernt wieder fliegen

Waldrappe wurden vor 400 Jahren von Menschen ausgerottet. In Seekirchen helfen ihnen menschliche Zieheltern dabei, die Lüfte zurückzuerobern.

Katharina Huchler liegt bäuchlings im Gras, ihr gelber Kapuzenpullover leuchtet in der Sonne. Rings um sie staksen fünf kleine schwarze Vögel mit langem Schnabel durch die Wiese. Sie sind die ersten Waldrappküken, die heuer flügge geworden sind. Ihre 27-jährige Ziehmutter gibt schlürfende Laute von sich und verneigt ihre Hand mit ausgestrecktem Finger vor den Vögeln: "Chrup-chrup", tönt es durch die Voliere. So begrüßten auch erwachsene Waldrappe die Küken. Diese sozialen Interaktionen zwischen Ziehmutter und Vogel sind die Basis für das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.06.2021 um 04:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-ein-ausgerotteter-vogel-lernt-wieder-fliegen-103804219