Generalsanierung

Salzburger Haus der Natur: Umbau erzwingt Abschied von Alligator "Seppi"

Weniger ist mehr: Das Haus der Natur baut den Reptilienzoo um. Viele Tiere müssen übersiedeln, darunter auch der legendäre Alligator "Seppi".

Kein Stein bleibt auf dem anderen - im Salzburger Haus der Natur ist dies mehr als nur eine Redewendung. Denn der 1982 eröffnete Reptilienzoo "ist in die Jahre gekommen", wie Direktor Robert Lindner sagt. Noch bis 6. November (Ende der Herbstferien) ist der Zoo für die Besucher geöffnet, dann wird ein Jahr lang komplett umgebaut.

25 statt 80 Arten

Das hat unter anderem zur Folge, dass der Bestand an derzeit rund 80 Arten auf gut 25 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2022 um 06:49 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-generalsanierung-salzburger-haus-der-natur-umbau-erzwingt-abschied-von-alligator-seppi-127960378