Chronik

Pkw-Lenker bei Kollision mit Zug in Kuchl getötet

Das Fahrzeug wurde vom Zug rund 100 Meter mitgeschleift. Der 70-jährige Pkw-Lenker aus Freilassing kam bei der Kollision ums Leben, die Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Die Tauernstrecke zwischen Golling und Hallein musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Inzwischen ist das Gleis wieder für den Verkehr freigegeben.

Ein 70-jähriger Pkw-Lenker aus Freilassing ist bei einer Kollision mit einem Fernverkehrszug im Kuchler Ortsteil Moos am frühen Montagnachmittag gestorben. Der Mann wollte mit seinem Geländewagen den Bahnübergang - eine Signalanlage und ein Halbschranke sichern die Kreuzung - überqueren, als ihn die Lokomotive gegen 13.30 Uhr erfasste. Der Lokführer leitete eine Vollbremsung ein, dennoch schleifte der Zug bis zum Stillstand das Fahrzeug rund 200 Meter mit. Auf dem Abschnitt sind Personenzüge mit bis zu 130 km/h unterwegs.

Die Feuerwehren aus Kuchl und Golling rückten nach der Alarmierung zur Unfallstelle aus. Das Rote Kreuz schickte einen Notarzthubschrauber. "Die Person war noch in dem Fahrzeug drinnen", schilderte Rupert Unterwurzacher, Ortsfeuerwehrkommandant in Kuchl, das Eintreffen der Einsatzkräfte. Der Mann wurde aus dem völlig zerstörten Pkw geborgen. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die insgesamt rund 60 Feuerwehrleute bargen das Wrack vom Gleis. "Mithilfe der Kameraden aus Golling haben wir das Fahrzeug mit einem Kran über die Lärmschutzwand gehoben."

Die Tauernstrecke war für zwei Stunden gesperrt

Die Tauernstrecke blieb zwischen Golling und Hallein für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten rund zwei Stunden lang gesperrt. Die ÖBB richteten vorübergehend einen Schienenersatzverkehr ein - im Nahverkehr zwischen Golling-Abtenau und Hallein, im Fernverkehr zwischen Bischofshofen und Salzburg-Hauptbahnhof. Es kam zu Verzögerungen, einige Züge fielen aus. Der Unfallzug, es handelte sich um den Eurocity 112 von Klagenfurt nach Frankfurt, setzte die Fahrt mit den Passagieren an Bord nach der Sperre fort.

Warum der Mann bei Rot und geschlossenem Schranken den Bahnübergang passieren wollte, ist bisher unklar. Die Polizei ermittelt den Unfallhergang.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.02.2020 um 06:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-pkw-lenker-bei-kollision-mit-zug-in-kuchl-getoetet-82942546

Museum Kuchl würdigt Zenzmaier

Museum Kuchl würdigt Zenzmaier

Er ist ein international bekannter Bildhauer und Grafiker, Schüler von Giacomo Manzù, Träger zahlreicher Auszeichnungen und ist 1933 in Kuchl geboren, wo er auch heute noch lebt: Josef Zenzmaier. Das Museum …

Der erste "letzte Taugler Umzug"

Der erste "letzte Taugler Umzug"

"Es gab noch nie einen Umzug hier in St. Koloman. Um das erste Mal zu unterstreichen und auch um zu verwirren, wählten wir den Titel ,Der letzte Taugler Faschingsumzug'", so Elisabeth Struber von der …

karriere.SN.at

Kommentare

Schlagzeilen