Chronik

Raftingboote kenterten an tückischer Stromschnelle in der Salzach

Großeinsatz für Rettungskräfte im Pinzgau: Bei einer Stromschnelle waren zwei Raftingboote gekentert. Der Unfall forderte zwei Verletzte.

Der Schrecken sitzt dem Raftingtourbetreiber noch in den Knochen - hinter der Mundschutzmaske ist aber auch Erleichterung in seinem Gesicht abzulesen. Seinen Namen möchte er nicht in der Zeitung lesen, aber er sei froh, dass alles glimpflich ausgegangen sei. "Ich möchte mich bei den Einsatzkräften bedanken, sie waren rasch zur Stelle", sagt er. Und dass er stolz sei auf seine eigenen Leute, die die Situation gut im Griff gehabt hätten. "Genau für solche Situationen haben wir oft trainiert. Mit unseren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 06:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-raftingboote-kenterten-an-tueckischer-stromschnelle-in-der-salzach-91122133