Chronik

Salzburg-Lehen: Brandserie in Wohnblock hält Einsatzkräfte auf Trab

Mit einer Serie von Kellerbränden haben es derzeit Einsatzkräfte in der Stadt Salzburg zu tun. Betroffen ist dabei ein großer Wohnblock. Die Polizei ermittelt.

Brandalarm gab es am Donnerstag kurz nach 13 Uhr in einem Mehrparteienhaus an der Siebenstädterstraße in Salzburg-Lehen. Im Keller des Hauses war nach ersten Informationen gleich an drei Stellen Feuer ausgebrochen. Die Flammen konnten jedoch rasch gelöscht werden, Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehr waren ausgerückt.

Laut Informationen der Polizei war es in den vergangenen vier Tagen im selben Gebäude beziehungsweise in dessen Nahbereich bereits zu vier ähnlichen Vorfällen gekommen. Die Flammen konnten in allen Fällen rechtzeitig entdeckt und gelöscht werden. Der Sachschaden ist gering, verletzt wurde niemand.

Der Verdacht auf Brandstiftung ist allerdings naheliegend. Die Polizei ermittelt und will ihre Streifendienste in dem dicht besiedelten Lehener Wohnviertel verstärken.

Schon in der Nacht auf Mittwoch war gegen 4 Uhr früh ein in Liefering am Straßenrand abgestellter Altpapiercontainer in Brand geraten. Die Flammen griffen auch auf den Zaun des angrenzenden Grundstückes sowie auf ein in der Nähe geparktes Auto über. Ein Zeuge verständigte die Berufsfeuerwehr, die den Brand löschen konnte. Der Zaun wurde schwer beschädigt, am Fahrzeug wurden die Rückstrahler durch die Hitze versengt. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.

Aufgerufen am 21.05.2022 um 06:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-salzburg-lehen-brandserie-in-wohnblock-haelt-einsatzkraefte-auf-trab-117896608

Kommentare

Schlagzeilen