Chronik

Salzburg-Lehen: Brandstifter schlug wieder im selben Wohnblock zu

Die unheimliche Brandserie in dem Wohnblock an der Siebenstädterstraße in Salzburg-Lehen geht weiter. Am Freitagmittag brannte es dort erneut.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr, dem Roten Kreuz und der Polizei wurde am Freitag kurz nach 12 Uhr alarmiert. Nach mehreren kleineren Bränden in den vergangenen Tagen war es diesmal "ein erheblicher Kellerbrand", wie Reinhold Ortler, Chef der Salzburger Berufsfeuerwehr am Ort des Geschehens den SN schilderte.

Die Ursache des Feuers stand am frühen Nachmittag zwar nicht definitiv fest. Alles andere als Brandstiftung kommt für die Polizei aber nicht in Frage.

Der Großeinsatz an der Siebenstädterstraße lockte zahlreiche Neugierige aus der Umgebung an. Die Polizei hat mehrere junge Männer überprüft. Bewohner hatten berichtet, dass ein ihnen nicht bekannter Mann beim Haus gesehen worden sei. Ein Verdacht auf eine Täterschaft gab es bislang nicht.

Die Brandserie umfasst seit Montag bereits neun Vorfälle - davon gleich drei in der Nacht auf Freitag. Neben einigem in Kartons gelagerten Hausrat zündete der Unbekannte auch ein Fahrrad und eine Türmatte an.

Die Polizei hatte nach der Brandstiftung am Donnerstag verstärkte Präsenz angekündigt - und diese auch gezeigt. Das dürfte den Täter vorerst aber nicht gestoppt haben. Während eines Kontrollganges durch Zivilstreifenbeamte kam es zur Brandlegung am Freitagmittag...

Aufgerufen am 21.05.2022 um 06:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-salzburg-lehen-brandstifter-schlug-wieder-im-selben-wohnblock-zu-117949759

Kommentare

Schlagzeilen