Chronik

Salzburger Bergputzer: "Angsthasen sind wir sicher keine"

Die Salzburger Bergputzer arbeiten derzeit in Schwindel erregender Höhe in den Felswänden des Mönchsbergs. Mit Motorsägen werden Sträucher geschnitten, um Felsabbrüche zu verhindern.

Es gehört schon eine gehörige Portion Mut dazu, sich über die Steilwand des Mönchsberg langsam abzuseilen, noch dazu eine Motorsäge in der Hand zu halten und das Buschwerk fachgerecht aus dem porösen Gestein zu schneiden. Aber nichts anderes tun jene Salzburger Bergputzer, die in den kommenden Tagen am Mönchsberg unterwegs sind.

"Wir schneiden alle zwei Jahre wechselseitig am Berg, um Wurzelsprengungen vorzubeugen", erklärte Bergmeister Jörg Benesch bei einem SN-Lokalaugenschein am Dienstag. Der Mönchsberg bestehe aus Konglomeraten, sei nach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 06:27 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-salzburger-bergputzer-angsthasen-sind-wir-sicher-keine-65620981