Chronik

Salzburger Eiszauber im "Volksi" öffnet am Freitag für bis zu 350 Eisläufer

Neu ist, dass es die Tickets heuer auch online zu kaufen gibt. Die aktuelle Auslastung wird auf der Homepage der Stadt angezeigt. Und: Die Runde wurde heuer um eine 90 Meter lange Wegschleife erweitert. Nunmehr stehen 1670 Quadratmeter Eisfläche zur Verfügung.

Der Herbst hat in der heuer um 90 Meter verlängerten Freiluft-Eislaufrunde im Volksgarten seine Spuren hinterlassen: Unter der Oberfläche liegen herbstlich gefärbte Blätter der nahen Bäume konserviert im Eis. Was optisch schön aussieht, war so nicht beabsichtigt - und wird an einigen Stellen auch noch ausgebessert. Dort, wo das Laub etwas heraussteht oder nur wenig unter der Eisoberfläche liegt, soll es entfernt bzw. mit einer weiteren Eisschicht überzogen werden. "Damit niemand ins Stolpern kommt", sagt Stefan Prüwasser. Er und seine Kollegen der städtischen Betriebe haben die im Vorjahr um 550.000 Euro neu angeschaffte Eisfläche aufgebaut bzw. hergestellt.

Am Freitag um 17 Uhr ist Start - auf's Eis dürfen alle, die die 2-G-Regel erfüllen. So wie überall benötigen Kinder im Alter von bis zu zwölf Jahren keinen Nachweis, für Kinder zwischen 13 und 15 Jahren gilt der Ninja-Pass aus der Schule. Bis zu 350 Eisläufer haben zeitgleich Zutritt. Neu ist, dass es die Tickets heuer auch online zu kaufen gibt - so sollen lange Warteschlangen an der Kassa vermieden werden. Die jeweils aktuelle Auslastung wird unter https://www.stadt-salzburg.at/eislaufspass/eisarena.html ersichtlich sein. Die Öffnungszeiten werden nach aktuellem Stand täglich von 10 bis 13 Uhr und danach von 14 bis 21 Uhr sein. Sollte der Andrang besonders groß sein, werde man auch nachmittags bzw. abends eine Stunde Pause einlegen, um möglichst vielen Interessierten die Möglichkeit eines Besuchs zu geben, sagt Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ).

Olympiateilnehmer Miriam Ziegler und Severin Kiefer testeten die Eisfläche

Beim Medien-Lokalaugenschein am Dienstag drehten die Eiskunstläufer Miriam Ziegler und Severin Kiefer eine Runde auf dem Eis. Wie es ihnen gefällt? "Sehr gut. Wir sind das eigentlich gar nicht mehr gewohnt, auf einem Freiluftplatz zu laufen. Vor allem die einzelnen Wege, dann geht es rauf und runter, das macht schon viel Spaß", meinte Miriam Kiefer. Während die beiden in der Halle auf eine Olympiateilnahme hinarbeiten, bleibt die Freilauffläche den Nichtprofis vorbehalten. Und die eigne sich auch für Beginner, meint Severin Kiefer. "Man kann sich im Notfall auch am Band anhalten. Aber ich glaube, wenn man da ein paar Runden führt, macht man schon gute Fortschritte."

Auch Carmen Kiefer, die Präsidentin des Salzburger Landeskunsteislaufverbands, ist zufrieden. "Dass es immer zu wenig ist, wissen wir. Aber die neue Eisfläche hilft uns sehr", betont sie. Zum einen erhalte der Verband so vier Stunden mehr Trainingszeit für den Nachwuchs in der Halle - ohne andere Kinder und Familien vom Eis zu verdrängen. Zum anderen könnten die dreifachen Olympiateilnehmer Miriam Ziegler und Severin Kiefer heuer in Salzburg trainieren und müssten nicht an den Olympiastützpunkt nach Berlin ausweichen.

Heuer neu: Online-Tickets und eine Punsch- und Glühweinhütte

330 Meter Eislaufwege, die zwei größere Eisflächen miteinander verbinden und insgesamt eine Fläche von 1670 Quadratmetern haben, stehen den Eislauffans zur Verfügung. Die gesamte Eisfläche wurde mit einer Holzkonstruktion unterlegt, sodass einerseits der Rasen geschont wird und andererseits das Eis energieeffizienter hergestellt werden konnte. "Ich kann ohne Übertreibung sagen, es ist ein Herzensprojekt von mir", erklärte Bernhard Auinger. Im Vorjahr besuchten rund 45.000 Eisläufer das Areal. "Und wir haben alles darangesetzt, das heuer noch attraktiver zu gestalten", betont er. Heuer wird es neben der Eisfläche zudem eine Punsch- und Glühweinhütte geben.

Aufgerufen am 07.12.2021 um 10:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-salzburger-eiszauber-im-volksi-oeffnet-am-freitag-fuer-bis-zu-350-eislaeufer-112171270

Kommentare

Schlagzeilen