Chronik

Warum Salzburger im November im kalten Bach baden: "Ich fühle mich so lebendig wie sonst nie"

Die "Salzburger Nachrichten" haben zwei "Kaltbader" begleitet.

Die Nachmittagssonne taucht die herbstliche Landschaft am Glanspitz in ein goldenes Licht. Die Lufttemperatur beträgt etwa zehn Grad. Dick eingehüllt in Jacken, Mäntel und Schals spazieren Menschen vorbei, andere haben auf den dort bereitstehenden Sitzgelegenheiten Platz genommen. Mittendrin: die beiden Freizeitpädagogen Sana Pliberschnig (31) und Erik Schnaitl (43) - ebenfalls der Witterung entsprechend angezogen. Die beiden haben auf Steinquadern Platz genommen. Sie haben die Augen geschlossen, atmen etwa 30 Mal konzentriert ein und aus. "Ich mache das, um mich zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 05:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/video-warum-salzburger-im-november-im-kalten-bach-baden-ich-fuehle-mich-so-lebendig-wie-sonst-nie-95444827