Chronik

Viele Herausforderungen bei Schneeräumung auf der Festung

Mitarbeiter der Festung Hohensalzburg sorgen dafür, dass Besucher diese auch im Winter mühelos besichtigen können. Die Festung von Schnee zu befreien gestaltet sich dabei teils sehr schwierig - so etwa bei der "Hühnerleiter".

Auch auf der Festung Hohensalzburg liegt viel Schnee: Eine Fläche von rund 3000 Quadratmeter muss geräumt werden. "Die Arbeiten müssen bis 9 Uhr morgen zum großen Teil abgeschlossen sein, da dann die ersten Besucher kommen", sagt Bernhard Heil, Verwalter der Festung Hohensalzburg. Eingesetzt werden dabei Schaufeln, Schneepflug, Schneefräse und ein spezieller Allradtraktor.

Eine besondere Herausforderung ist der Holzsteig im Paris-Lodron-Zwinger, den die Salzburger auch "Hühnerleiter" nennen. "Dieser Bereich ist besonders steil und rutschig: Da müssen Schnee und Eis oft mit der Harke entfernt werden und viel Splitt gestreut werden, sodass auch die Festung im Winter zu Fuß gut zu erreichen ist", so Heil. Ein weiterer sensibler Bereich ist der 250 Meter lange Lastenaufzug, der vom Stift Nonnberg zur Festung führt und diese mit allem Nötigen versorgt. Damit dieser nicht entgleist, muss er täglich freigeschaufelt werden.


"In einem schneereichen Winter wie heuer benötigen wir rund 20.000 Tonnen Splitt und wir müssen natürlich während des Tages laufend Kontrollgänge machen", erklärt Heil. Sollte es wieder einen derart schneereichen Winter wie im Jahr 2005 geben, müsse der Schnee von der Festung hinunter in die Stadt transportiert und dort entsorgt werden. Ihn einfach über die Mauer zu werfen ginge gar nicht.

"Die Festung Hohensalzburg ist mit rund einer Million Besucherinnen und Besuchern im Jahr das meistbesuchte Wahrzeichen Salzburgs. Um den Besucherinnen und Besuchern und den Bewohnerinnen und Bewohnern auch im Winter, sieben Tage pro Woche, die größtmögliche Sicherheit zu garantieren, sind fünf Mitarbeiter von früh bis spät im Dauereinsatz, um die Festung vom Schnee zu befreien, Gehwege frei zu räumen und trittsicher zu machen", sagte der für die Burgen und Schlösser ressortzuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl am Mittwoch.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 11:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/viele-herausforderungen-bei-schneeraeumung-auf-der-festung-518752

Schlagzeilen