Chronik

Villa in Riedenburg: Erbaut, arisiert, zerbombt und wieder zurückgegeben

Eine bewegte Geschichte weist das einstige Sandschlösschen auf. Ein Teil des Hauses fiel einem der letzten Bombenangriffe zum Opfer, später wurde es ohne Türmchen wieder aufgebaut.

Wie so viele ältere Gebäude der Stadt Salzburg hat auch das Haus Reichenhaller Straße 5 eine höchst bewegte Geschichte vorzuweisen.

So dürfte es vor Beginn der Bauarbeiten 1903 zu Unstimmigkeiten zwischen dem Bauherrn Emil Freiherr von Malberg und der Stadt über die Freilassung eines ein Meter breiten Streifens entlang des Almkanals gekommen sein (vgl. Anno, 14.7.1903). Gekauft hat das so bezeichnete "Sand-Schlösschen" 1906 Julius Ritter von Birkenhain.

Wohl auf "Sand gebaut"

In der zweiten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 11:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/villa-in-riedenburg-erbaut-arisiert-zerbombt-und-wieder-zurueckgegeben-117606670