Chronik

Violeta steigt in die Pflege ein

Neuer Kurs für Migrantinnen - Diakoniewerk hilft, die Hürden zu nehmen.

Violeta Zivkovic verwirklicht sich gerade den Wunsch nach einem Beruf in der Seniorenarbeit.  SN/sw/privat
Violeta Zivkovic verwirklicht sich gerade den Wunsch nach einem Beruf in der Seniorenarbeit.

Für Menschen mit Migrationshintergrund ist der Einstieg in einen Beruf in der Senioren- oder Behindertenarbeit oft schwierig. Mangelnde Vor- und Deutschkenntnisse machen eine Aufnahmeprüfung an einer entsprechenden Schule oft zu einer unüberwindbaren Hürde.

Das LEADER-Projekt Zukunft.Pflege des Diakoniewerks im Salzburger Seenland unterstützt Migrantinnen jetzt genau dabei und setzt so einen wichtigen Schritt gegen den Fachkräftemangel.

Violeta Zivkovic ist seit Juni Teilnehmerin des Projekts und kann sich nun endlich den lang gehegten Wunsch einer Ausbildung für die Arbeit mit Senioren erfüllen. Im Herbst startet ein neuer Projekt-Durchgang. Interessente können sich jetzt informieren und anmelden.

Seit Juli 2019 lebt Violeta Zivkovic in Salzburg. Nach einigen Jahren in der Schweiz hat die gebürtige Serbin hier ihre neue Heimat gefunden. Bereits mit 13 Jahren wusste sie, sie wollte einen Beruf im medizinischen oder pflegerischen Bereich ergreifen. Noch in Serbien lebend, war ihr das aber nicht möglich. Die Schule dafür wäre zu weit weg von ihrem Heimatort gewesen, und auch die finanziellen Möglichkeiten reichten nicht.

Erste persönliche Erfahrungen machte sie, als ihre Oma pflegebedürftig wurde. "Wenn ein Familienmitglied krank ist, weiß ich meistens schon vorher viel über die Krankheit und was am besten hilft", sagt Zivkovic. Beruflich hat sie in den vergangenen Jahren viel ausprobiert. Derzeit arbeitet sie als Hilfsköchin in einem Seniorenwohnhaus im Flachgau.

Als ihr Chef und ihre Chefin dann vom LEADER-Projekt Zukunft.Pflege hörten, machten sie sie darauf aufmerksam. Es handelt sich dabei um eine maßgeschneiderte Ausbildungsvorbereitung in Form von Deutsch- und EDV-Kursen sowie Praktika. Zusätzlich bietet das Projekt fachliche Unterstützung, wenn es um Themen wie Zeitmanagement, Kommunikation mit der Schule oder Fragen rund um Kinderbetreuung geht.

"Wir lernen zum Beispiel, wie wir eine gute Bewerbung schreiben und was wir dabei beachten müssen. Beim Deutschkurs verbessere ich mein Schreiben und mein Sprechen und es bereitet mich gut auf die Schule vor", erzählt Zivkovic von den ersten Kurserfahrungen.

Ein Informationsabend zum Thema findet am Montag, 14. September, 18 Uhr, im Stadtamt Neumarkt statt.


Aufgerufen am 25.11.2020 um 09:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/violeta-steigt-in-die-pflege-ein-92588497

Kommentare

Schlagzeilen