Chronik

Voglauer investierte Millionen in Automatisierung

20 Millionen Euro hat Voglauer in die Digitalisierung und Automatisierung des Werks in Abtenau investiert. Trotzdem werden neue Mitarbeiter gesucht.

Dass Automatisierung und Digitalisierung nicht immer mit einem Personalabbau einhergehen müssen, zeigt der Abtenauer Möbelhersteller Voglauer. Dort wurden zuletzt rund 20 Millionen Euro in eine neue Halle samt neuartiger, vollautomatischer Anlagen investiert. Trotzdem suche man "dringend Mitarbeiter in allen Bereichen", betont Geschäftsführer Peter Grünwald: "Durch die Automatisierung können einfache, belastende Arbeiten von Maschinen übernommen werden. Die Mitarbeiter können höherwertige Arbeiten übernehmen und werden auf die Maschinenbedienung geschult."

Derzeit beschäftigt das im Jahr 1932 von Tischlermeister Sebastian Gschwandtner gegründete Unternehmen rund 430 Mitarbeiter. Dazu kommen noch einmal 100 Mitarbeiter von Subunternehmern auf Baustellen.

Die jüngste Investitionsoffensive des Unternehmens zielte in erster Linie darauf ab, Voglauer für die vielzitierte "Produktion 4.0" fit zu machen. "Digitalisierung und Automatisierung sind bei uns keine Schlagworte mehr, sondern gelebte Realität", betont Grünwald.

"Wir suchen Mitarbeiter in allen Bereichen." Peter Gründwald, GF Voglauer

Investiert wurde in eine neue Halle, eine vollautomatische Plattenzuschnittsäge samt Hochsorter und eine vollautomatische Kantenbearbeitungsanlage. Zusätzlich wird das neue ERP-System - das "Herz" der EDV-Struktur des Unternehmens - erweitert. "Darin werden sämtliche Prozesse abgebildet und der Digitalisierungsgrad optimal abgedeckt - von der Planung bis zur Baustelle", sagt Grünwald.

Für Aufsehen sorgte Voglauer zuletzt auf der Internationalen Möbelmesse in Köln. Für die innovative Gestaltung des Messestands wurde dem Möbelhersteller die Design-Auszeichnung "Austrian Interior Design Award" verliehen. "Wir haben unser neues Bad-Programm ,V-Quell' vom Brunnentrog auf der Alm abgeleitet und perfekt in Szene gesetzt. Den Messestand haben wir mit einem modern interpretierten Brunnentrog samt Lichtvoute inmitten einer Alpinen Skyline positioniert", zeigt sich Grünwald erfreut über die Anerkennung.

Als Hersteller von Möbeln und Hotelzimmereinrichtungen der Premiumklasse erwirtschaftet Voglauer einen Jahresumsatz von rund 82 Millionen Euro. 75 Prozent der hergestellten Güter werden exportiert.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 10:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/voglauer-investierte-millionen-in-automatisierung-54130393

Pionier der Geoinformatik ausgezeichnet

Pionier der Geoinformatik ausgezeichnet

Mit Josef Strobl wurde kürzlich einem begeisterten Wahl-Halleiner das Ehrenzeichen des Landes verliehen. Schon ein Jahr nach seiner berufsbedingten Übersiedlung nach Salzburg verschlug es den gebürtigen …

Kommentare

Schlagzeilen