Chronik

Voll besetzter Pkw schlitterte 70 Meter in die Tiefe

Bei winterlichen Straßenverhältnissen haben sich am Sonntag im Salzburger Pongau zwei Verkehrsunfälle ereignet, die für die Beteiligten aber großteils glimpflich ausgegangen sind. In Großarl schlitterte eindeutscher Skiurlauber mit seinem voll besetzten Pkw 70 Meter über einen Hang in den Ellmaubach.

 SN/feuerwehr großarl

Zunächst geriet gegen 9 Uhr auf der Ennstal Straße (B320) bei Radstadt ein 18-jähriger Skiurlauber aus Deutschland mit seinem Auto ins Schleudern und touchierte mit einen entgegenkommenden Pkw aus den Niederlanden. Einem nachfolgenden Lenker aus Niederösterreich gelang es eine weitere Kollision zu verhindern, der Mann landete mit seinem Pkw aber im Straßengraben. Während er unverletzt blieb, erlitten der junge Deutsche und einer seiner beiden Mitfahrer bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die Frau und die Tochter des niederländischen Lenkers zogen sich durch den Aufprall leichte Schnittverletzungen im Knie- und Gesichtsbereich zu. Sie wurden in der Praxis eines ortsansässigen Arztes versorgt. Mit allen drei Lenkern durchgeführte Alkotests verliefen negativ.

Eine Stunde später kam es dann in Großarl zu einem weiteren, spektakulären Unfall. Ein 24-jähriger Autofahrer aus Deutschland war auf einer Bergstraße abwärts unterwegs, als er ins Schleudern geriet. Obwohl die Straße laut Polizeibericht geräumt und gesalzen war, gelang es dem Lenker nicht, sein Fahrzeug rechtzeitig unter Kontrolle zu bringen. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, schlitterte 70 Meter eine steile Wiese hinab und kam auf der Seite in einem Bachbett zum Liegen. Dem Lenker und seinen vier Mitfahren gelang es aus eigener Kraft, das Fahrzeug zu verlassen und Hilfe zu verständigen.

Bei dem Unfall wurden der Lenker selbst, eine 21-jährige und eine 38-jährige Frau sowie ein vierjähriges Mädchen aus Deutschland leicht verletzt. Ein 18-jähriger Deutscher blieb unverletzt. Auch bei diesem Unfall verlief der Alkotest negativ.

Aufgerufen am 25.10.2021 um 09:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/voll-besetzter-pkw-schlitterte-70-meter-in-die-tiefe-63316279

Wanderin stürzte in Bad Gastein in den Tod

Wanderin stürzte in Bad Gastein in den Tod

Eine Wanderin ist am Sonntagvormittag in Bad Gastein im Pongau tödlich verunglückt. Laut Bergrettung haben Augenzeugen beobachtet, wie die Frau beim Fotografieren einen Schritt zu weit zurück in Richtung …

Lenker mit 106 km/h im Ortsgebiet geblitzt

Lenker mit 106 km/h im Ortsgebiet geblitzt

Bei Radarkontrollen im Pongau wurden am Samstagvormittag mehr als 800 Fahrzeuge gemessen. 67 von ihnen überschritten die erlaubte Geschwindigkeit - die Lenker werden angezeigt. Spitzenreiter im negativen …

Postgebäude in Radstadt steht zum Verkauf

Postgebäude in Radstadt steht zum Verkauf

1,15 Millionen Euro ist der Einstiegspreis für die zentral situierte Liegenschaft der Post. Die Gemeinde hat Interesse, fürchtet jedoch eine Preistreiberei. Die Postfiliale soll auf jeden Fall im Haus bleiben.

Kommentare

Schlagzeilen