Chronik

Vollbremsung: Radfahrer in der Stadt Salzburg verletzt

Der Radfahrer musste abbremsen, um einem Pkw auszuweichen. Dabei stürzte er und zog sich Verletzungen an der Hand zu.

Symbolbild. SN/Andreas Kolarik Fotografie
Symbolbild.

Verletzungen an der Hand erlitt ein 47-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag in der Stadt Salzburg. Der Mann war kurz nach Mittag auf einem Mehrzweckstreifen die Ignaz-Härtl-Straße entlang in Richtung Füberbergstraße gefahren, heißt es in einer Aussendung der Polizei Salzburg. Plötzlich habe der Radfahrer stark abbremsen müssen und kam zu Sturz, weil eine vor ihm fahrende 56-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Tennengau ihr Auto scharf abbremste und leicht nach rechts auf den Mehrzweckstreifen lenkte. Die Frau hatte dieses Bremsmanöver einleiten müssen, da ihr ein weißer Pkw auf ihrer Fahrspur entgegengekommen war und sie eine Kollision vermeiden wollte. Der Lenker dieses weißen Autos konnte noch nicht eruiert werden. Der verletzte Radfahrer wurde von der Rettung ins UKH gebracht.

Aufgerufen am 19.10.2021 um 11:05 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/vollbremsung-radfahrer-in-der-stadt-salzburg-verletzt-100941634

Schlagzeilen