Chronik

Von Jäger attackiert: "Es hätte für mich schlimmer enden können", sagt das Opfer

Eine Auseinandersetzung in einem Waldgebiet in Wals endete mit Anzeigen wegen Verdachts der schweren Nötigung und Körperverletzung.

Symbolbild. SN/christian Sprenger
Symbolbild.

Ein unrühmliches Ende mit Anzeigen wegen Verdachts der schweren Nötigung und Körperverletzung hat, wie berichtet, am späten Sonntagnachmittag das Aufeinandertreffen eines Jägers und eines Spaziergängers im Bereich des Moorwegs im Gemeindegebiet von Wals genommen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war gegen 18.50 Uhr ein Paar aus der Stadt Salzburg im Alter von 34 sowie 30 Jahren mit einem Hund an der Leine in diesem Gebiet spaziert. Dabei dürfte dem Paar ein Jäger in einem Hochstand aufgefallen sein, der angeblich nach einem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2021 um 09:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/von-jaeger-attackiert-es-haette-fuer-mich-schlimmer-enden-koennen-sagt-das-opfer-103275976