Chronik

Vor einem Jahr kam der Rekordregen

Am 1. Juli 2019 überflutete der über die Ufer getretene Manlitzbach Teile von Uttendorf. Schutzbauten sollen das in Zukunft verhindern.

Es war eine außergewöhnliche Wetterlage, die am 1. Juli 2019 zur Katastrophe führte. Der heißeste und trockenste Juni, seit es Aufzeichnungen gibt, hatte die Böden komplett ausgedörrt, als über Uttendorf eine Kalt- und eine Warmfront aufeinandertrafen und eine Gewitterzelle über den Manlitzbach zog. Innerhalb von 20 Minuten fielen 60 Millimeter Regen - zwei Drittel der durchschnittlichen Monatsmenge. Der angeschwollene Wildbach nahm alles mit. Obwohl eine alte Murensperre 55.000 Kubikmeter Geröll und Holz zurückhielt, trat der Bach im Ort über die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2021 um 07:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/vor-einem-jahr-kam-der-rekordregen-89570302