Chronik

Wahrsagerin ergaunerte von Salzburgerin 32.000 Euro: Prozess

Gutgläubige Frau wurde abgezockt. Die Angeklagte beteuerte am Salzburger Landesgericht: "Ich kenne das Opfer gar nicht"

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Unbestritten ist: Eine allzu leichtgläubige 41-jährige Salzburgerin fiel bereits im Jahr 2014 auf eine dreiste Betrügerin herein.

Das Opfer war damals, im August 2014, in einem Park in Salzburg-Lehen von einer ihr unbekannten Frau angesprochen worden, ob sie denn an Astrologie glaube. Die Unbekannte hatte, so das spätere Opfer, daraufhin ihre Hand geschnappt und aus dieser gelesen, dass der 41-Jährigen schreckliche Dinge bevorstünden - etwa, dass ihre Mutter einen schlimmen Autounfall haben und ihr Freund tödlich verunglücken werde. Dies, so meinte die Wahrsagerin, könne aber von ihr mit bestimmten Ritualen und mit Gebeten verhindert werden. In der Folge übergab die 41-jährige Salzburgerin der Wahrsagerin, die sich als "Selina" vorgestellt hatte über mehrere Monate hindurch immer wieder Geld. Insgesamt nicht weniger als 32.000 Euro.

Vier Jahre später, gestern, Freitag, musste nun eine 37-jährige Wienerin wegen des Vorwurfs des Betrugs am Salzburger Landesgericht vor Richter Peter Egger Platz nehmen. Die Angeklagte (Verteidiger: Alexander Philipp) wies energisch zurück, die betrügerische Wahrsagerin gewesen zu sein: "Ich habe diese Frau sicher nicht betrogen. Ich sehe sie heute zum ersten Mal und war im Jahr 2014 gar nicht in Salzburg."

Das Opfer hingegen belastete die Angeklagte im Prozess schwer: "Auch wenn diese Dame jetzt blonde Haare hat und keine schwarzen mehr, so bin ich mir sicher, dass sie mich damals betrogen hat. Ich erkenne sie an ihren Gesichtszügen genau."

Richter Peter Egger vertagte das Verfahren auf 18. Jänner, nachdem das Opfer erklärt hatte, sie habe möglicherweise noch jenes alte Mobiltelefon zuhause, über das sie damals mit der Wahrsagerin kommuniziert habe. Der Richter trug ihr deshalb auf, das Handy - falls auffindbar - beizuschaffen.

Aufgerufen am 28.11.2020 um 09:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wahrsagerin-ergaunerte-von-salzburgerin-32-000-euro-prozess-62537440

Schlagzeilen