Chronik

Waldbrandgefahr nimmt in den nächsten Tagen zu

Am Wochenende brannte es nahe der Falkensteinwand am Wolfgangsee. Das Land Salzburg warnt vor einem erhöhten Brandrisiko.

Brand nahe der Falkensteinwand am Wolfgangsee. Die Feuerwehr musste mit Löschbooten ausrücken.  SN/ff st. wolfgang
Brand nahe der Falkensteinwand am Wolfgangsee. Die Feuerwehr musste mit Löschbooten ausrücken.

Am Samstag gegen 15 Uhr brach im Gebiet der Falkensteinwand am Wolfgangsee ein Flächenbrand auf rund 60 Quadratmetern aus. Das Feuer konnte von den Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung mit Löschbooten rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Das Land warnt nun vor zunehmender Gefahr von Waldbränden. In einzelnen Regionen bestehe ein erhöhtes Risiko, etwa rund um die Landeshauptstadt, im Teilen des nördlichen Flachgaus und im Zentrum des Lungaus, hieß es.

Die Situation dürfte sich angesichts der Hitzewelle laut Prognosen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) rasch zuspitzen. Das gilt besonders für die jetzt schon gefährdeten Bereiche. In den betroffenen Gebieten hat es seit längerer Zeit nicht mehr flächendeckend geregnet, durch die sommerliche Temperaturen ist die Vegetation zum Teil ausgetrocknet.

Das Land rät, zurzeit generell auf das Hantieren mit Feuer im Wald zu verzichten und erhöhte Vorsicht walten zu lassen. Denn bereits das Wegwerfen von brennenden oder glimmenden Zigaretten oder Zündhölzern könnte einen Brand auslösen.

Aufgerufen am 05.12.2021 um 06:50 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/waldbrandgefahr-nimmt-in-den-naechsten-tagen-zu-37108630

Christine Haidegger ist gestorben

Christine Haidegger ist gestorben

Die Salzburger Autorin Christine Haidegger ist in den frühen Morgenstunden des Sonntags gestorben. Dies teilte Gerhard Ruiss von der IG Autorinnen und Autoren mit. Er würdigte eine "Freundin, Kollegin und …

Kommentare

Schlagzeilen