Chronik

Wals: Lokalmitarbeiter nach Sperrstunde bewusstlos geschlagen

Weil ihm der Zutritt zu einem Lokal nach der Sperrstunde verweigert wurde, rastete ein 24-Jähriger beim Airportcenter aus.

Die Rettung brachte den Verletzten ins Krankenhaus (Archivbild). SN/APA (Archiv/Gindl)/Barbara Gindl
Die Rettung brachte den Verletzten ins Krankenhaus (Archivbild).

Ein 24-Jähriger ist am Sonntag im Airportcenter in Wals-Siezenheim ausgerastet, weil ihm ein Mitarbeiter eines Cafés um 2.35 Uhr den Zutritt zu dem Lokal nach der Sperrstunde verweigert hatte. Laut Polizei versetzte der Halleiner dem Angestellten, der Reinigungsarbeiten tätigte, einen heftigen Faustschlag gegen den Kopf. Der 30-jährige Salzburger wurde kurzzeitig bewusstlos.

Das Opfer wurde vom Roten Kreuz in das Salzburger Landeskrankenhaus gebracht. Rund eineinhalb Stunden später kam es ganz in der Nähe erneut zu einem Zwischenfall. Im Außenbereich des Airportcenters wurde ein 22-jähriger Flachgauer von zwei Unbekannten attackiert und verletzt. Die Täter schlugen dem jungen Mann mit Fäusten ins Gesicht und traten ihn mit Füßen. Der Verletzte wurde vom Roten Kreuz ebenfalls ins Landeskrankenhaus eingeliefert.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.10.2019 um 12:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wals-lokalmitarbeiter-nach-sperrstunde-bewusstlos-geschlagen-39840139

Grünes Licht für 5G-Funkmast auf dem Walserberg?

Grünes Licht für 5G-Funkmast auf dem Walserberg?

In ihrem Protest gegen einen am Walserberg geplanten 5G-Funkmast müssen die Anrainer einen - wohl entscheidenden - Dämpfer hinnehmen. Das Ansuchen von zwei Mobilfunkbetreibern um Bewilligung nach dem …

Kommentare

Schlagzeilen