Chronik

Wals-Siezenheim ließ neuen Birnbaum als Wahrzeichen setzen

Von einem "historischen Ereignis" für Wals-Siezenheim hat Bürgermeister Joachim Maislinger am Donnerstag gesprochen.

Frühmorgens kam nämlich das neue Wahrzeichen der Gemeinde per Lkw aus Zell an der Pram (OÖ) an. Mit Kränen wurde der acht Meter hohe Birnbaum an seinen neuen Standort beim Landwehrschützen-Denkmal am Ederweg gehoben. Der unweit noch wurzelnde alte Birnbaum wird nach 128 Jahren umgeschnitten, das Altholz zu Walser Souvenirs verarbeitet. Die Gemeinde ließ sich den neuen Birnbaum samt 300m2-Grundstück knapp 50.000 Euro kosten.

Quelle: Christian Sprenger (video)

Aufgerufen am 13.11.2018 um 12:13 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wals-siezenheim-liess-neuen-birnbaum-als-wahrzeichen-setzen-1918147

Die Gondeln für die Untersbergbahn sind da

Die Gondeln für die Untersbergbahn sind da

Sie sind 3,2 Tonnen und eine Million Euro "schwer": Am Montag trafen die beiden neuen Gondeln für die Untersbergbahn in Grödig ein. Sie wurden schon erwartet: Seit der Abfahrt beim Kabinenbauer Carvatech im …

27-Jähriger verlor Kontrolle über seinen Pkw

27-Jähriger verlor Kontrolle über seinen Pkw

Auf der Autobahnabfahrt Richtung Grödig verlor ein 27-Jähriger aus der Stadt Salzburg am späten Sonntagabend die Kontrolle über seinen Pkw. Dabei beschädigte er einen Leitpflock und schlitterte mit seinem …

Schlagzeilen