Chronik

Wals-Siezenheim ließ neuen Birnbaum als Wahrzeichen setzen

Von einem "historischen Ereignis" für Wals-Siezenheim hat Bürgermeister Joachim Maislinger am Donnerstag gesprochen.

Frühmorgens kam nämlich das neue Wahrzeichen der Gemeinde per Lkw aus Zell an der Pram (OÖ) an. Mit Kränen wurde der acht Meter hohe Birnbaum an seinen neuen Standort beim Landwehrschützen-Denkmal am Ederweg gehoben. Der unweit noch wurzelnde alte Birnbaum wird nach 128 Jahren umgeschnitten, das Altholz zu Walser Souvenirs verarbeitet. Die Gemeinde ließ sich den neuen Birnbaum samt 300m2-Grundstück knapp 50.000 Euro kosten.

(Christian Sprenger (video))

Wals-Siezenheim ließ neuen Birnbaum als Wahrzeichen setzen SN/gemeinde wals/reifberger
Neuer Birnbaum für Wals-Siezenheim: Die Ehrenbürger Ludwig Bieringer (l.) und Bartholomäus Reischl (r.) mit Bürgermeister Joachim Maislinger.
Wals-Siezenheim ließ neuen Birnbaum als Wahrzeichen setzen SN/gemeinde wals/reifberger
Feier mit Ehrengästen am Donnerstag am Ederweg.

Aufgerufen am 27.04.2018 um 08:23 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wals-siezenheim-liess-neuen-birnbaum-als-wahrzeichen-setzen-1918147

Junge Frauen erkundeten die Schwarzenbergkaserne

Junge Frauen erkundeten die Schwarzenbergkaserne

Einen "hautnahen" Eindruck von den Herausforderungen eim Bundesheer erhielten rund 300 Teilnehmerinnen beim diesjährigen Girls Day. Knapp 300 Mädchen und junge Frauen erkundeten am Donnerstag die …

Arbeiter fiel durch Dach fünf Meter in die Tiefe

Arbeiter fiel durch Dach fünf Meter in die Tiefe

Als ein 56-Jähriger auf einer Baustelle in Elsbethen Siloplanen gegen den drohenden Regen befestigen wollte, fiel er am Mittwochabend durch das provisorische Dach. Dem Mann wurden Löcher in der Holz-…

Stadion Wals-Siezenheim: Bundesgeld gesichert

Vom Rückbau des Stadions in Wals-Siezenheim nimmt die Salzburger Landesregierung Abstand. Eine Zusatzvereinbarung soll die Rückzahlung der Bundesgelder sichern. Die Landesregierung hat am Montag beschlossen, …

Meistgelesen

    Schlagzeilen