Chronik

Warum eine Seekirchnerin mit einem Kaffeevollautomaten 2500 Kilometer durch Salzburg radelte

2500 Kilometer radelte Karin Hörmanseder mit Kaffee und Schokolade im Gepäck, um vom Klimaschutz zu überzeugen.

Samt Kaffeevollautomat auf dem Anhänger tourte Karin Hörmanseder 2500 Kilometer durch das Land Salzburg.  SN/anna boschner
Samt Kaffeevollautomat auf dem Anhänger tourte Karin Hörmanseder 2500 Kilometer durch das Land Salzburg.

Eigentlich wollte sie ihre zurückgelegten Kilometer nicht zählen. Doch dann tat sie es doch. Heraus kamen stolze 2500 Kilometer, die Karin Hörmanseder auf ihrem Fahrrad zurückgelegte.

Dabei ist die Seekirchnerin keine besonders leidenschaftliche Radsportlerin. "Ich radle eigentlich nur als Hobby." Doch dann kam Corona und der Fairtrade-Botschafterin brach ein wichtiger Teil ihrer Arbeit weg: andere Mitmenschen vom Klimaschutz zu begeistern. Das machte Hörmanseder vor der Pandemie vor allem auf Veranstaltungen. Ohne diese musste sie sich etwas Neues einfallen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 03:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/warum-eine-seekirchnerin-mit-einem-kaffeevollautomaten-2500-kilometer-durch-salzburg-radelte-109570894