Chronik

Wasserschaden im Kindergarten: Sanierung dauert länger

Der Kindergarten Gebirgsjägerplatz wird jetzt gleich umfassender saniert.

Wasserschaden im Kindergarten: Sanierung dauert länger SN/stadt salzburg
Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer, SIG-Geschäftsführer Alexander Schrank, Hausmeister Thomas Krainz und Projektleiter Andreas Kirchsteiger inspizieren den entstandenen Wasserschaden im Kindergarten Gebirgsjägerplatz.

Bei einem Lokalaugenschein machten sich Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer und SIG-Geschäftsführer und designierter Baudirektor Alexander Schrank selbst ein Bild vom Ausmaß der Schäden im betroffen Kindergarten in der Elisabeth-Vorstadt. Der vorige Woche entdeckte Wasserschaden im Kindergarten Gebirgsjägerplatz ist größer als zuerst angenommen. Die Sanierungsmaßnahmen dauern voraussichtlich sieben bis acht Wochen. Nachdem der Kindergarten nun ohnehin Baustelle ist, werden fällige Instandsetzungsmaßnahmen, die sonst in den nächsten Jahren gemacht worden wären, gleich mit vorgezogen. So werden die Panorama-Fenster zum Garten neu abgedichtet und gestrichen. Die Gesamtausgaben für diese Bauphase schätzt Hagenauer auf rund 70.000 Euro.

Alle Kinder sind bis zum Abschluss der Arbeiten in Ausweichkindergärten untergebracht. Die Aufteilung der Kinder erfolgte in Absprache mit den Eltern. "Ich danke allen betroffenen Eltern für ihr Verständnis. Ohne diese Kooperationsbereitschaft wäre für uns die Situation noch viel schwieriger zu bewältigen", erklärt Hagenauer.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.11.2018 um 11:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wasserschaden-im-kindergarten-sanierung-dauert-laenger-1061008

Schlagzeilen