Chronik

Wasserschaden legt Kindergarten in der Stadt Salzburg lahm

Die Stadt Salzburg sperrt den Kindergarten am Gebirgsjägerplatz einen Monat lang zu.

Wasserschaden legt Kindergarten in der Stadt Salzburg lahm SN/robert ratzer
Die Kinder werden während der Bauarbeiten woanders untergebracht.

Grund ist ein schwerer Wasserschaden, der Dienstagabend entdeckt wurde. Das Wasser drückte sich über die Außenwände in die Betondecke und den Estrich. Jetzt muss das Gebäude saniert werden. Die Arbeiten dürften einen Monat dauern. Für die rund 50 Kinder gibt es bereits "Ersatz-Kindergärten": Eine Gruppe wird im Kindergarten "Bolaring" untergebracht, die andere im Kindergarten "Rositten" . Die Höhe der auftretenden Sanierungskosten lässt sich aktuell aber noch nicht beziffern.

"Die betroffenen Eltern werden gerade vom Team des Kindergartens persönlich und telefonisch informiert. Die Eltern, die wir aktuell nicht erreichen, weil sie vielleicht noch auf Urlaub sind, werden schriftlich im kurzen Wege von der Stadt informiert", sagt Jutta Kodat, die Leiterin der städtischen Kindergärten. "Es tut uns leid, dass der Start ins neue Kindergarten-Jahr nicht ohne Unannehmlichkeiten erfolgen kann, aber die Sicherheit für die Kinder und unser Team geht natürlich vor."

Für etwaige Fragen betroffener Eltern steht das Team vom Kindergarten Gebirgsjäger-Platz unter der Hotline +43-662-879060 und/oder per E-Mail unter kggebirgsjaegerplatz@stadt-salzburg.at zur Verfügung.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.09.2018 um 02:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wasserschaden-legt-kindergarten-in-der-stadt-salzburg-lahm-1088071

Schlagzeilen