Chronik

Weihnachtsmärkte: Der Ruf nach lockeren Regeln bleibt ungehört

In Bayern dürfen Weihnachtsmärkte ohne Beschränkungen stattfinden. Touristiker in Salzburg müssen jedoch noch warten, ob ihre Konzepte genehmigt werden.

Weihnachtsmärkte wie früher (Beispiel: St. Wolfgang im Jahr 2013) wird es zwar nicht geben, aber unter bestimmten Voraussetzungen ist der Besuch möglich.  SN/wildbild
Weihnachtsmärkte wie früher (Beispiel: St. Wolfgang im Jahr 2013) wird es zwar nicht geben, aber unter bestimmten Voraussetzungen ist der Besuch möglich.

"Es ist Feuer am Dach, und zwar gewaltig." Mit diesen Worten skizzierte Tourismusdirektor Hans Wieser in St. Wolfgang die ungewisse Situation, ob die Weihnachts- und Adventmärkte in Bälde in gewohnter Weise abgehalten werden können. "Wir haben gemeinsam mit Linz ein Konzept erstellt, das mittlerweile von 19 Adventveranstaltern von Vorarlberg bis Salzburg und Wien für gut befunden und unterschrieben worden ist. Dieses hat auch Tourismusministerin Köstinger für gut befunden und an den Gesundheitsminister mit ihrer Empfehlung weitergeleitet. Die Krux dabei ist, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2021 um 05:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/weihnachtsmaerkte-der-ruf-nach-lockeren-regeln-bleibt-ungehoert-110877781