Chronik

Weltfrühchentag: Festung Hohensalzburg leuchtet lila

Um auf die hohe Zahl an Frühchen aufmerksam zu machen, wurden Burgen und Geschäfte lila beleuchtet.

Acht von 100 Neugeborenen kommen in Salzburg zu früh auf die Welt. Das sind jedes Jahr rund 6500. Um darauf aufmerksam zu machen wurde der Weltfrühchentag ins Leben gerufen, der am 17. November begangen wird. Heuer gibt es dazu eine Lichtaktion: Festung Hohensalzburg, Burg Werfen, mehrere dm-Filialen und das Hotel Cool Mama wurden lila beleuchtet.

Mit dieser Aktion unterstützt man Frühgeborene und ihre Familien bei ihrem schwierigen Start ins Leben und sorgt damit für mehr Bewusstsein in der Bevölkerung, um z. B. auch Spenden lukrieren zu können. Diese Spenden helfen Familien, ihren Frühchen nach dem Aufenthalt in der Klinik zusätzliche Förderprogramme und Therapien zu ermöglichen. Oder sie helfen, einfach mehr Zeit mit ihnen verbringen zu können, da durch die intensive Betreuung ein normaler Arbeitsalltag der Eltern in den ersten Jahren nicht möglich ist.

Quelle: SN

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 22.10.2018 um 09:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/weltfruehchentag-festung-hohensalzburg-leuchtet-lila-20621506

Flower-Power- Radio als 60er- Hommage

Flower-Power- Radio als 60er- Hommage

Die erste Gitarre bekam er 1964. Lieder wie "Hänschen klein" waren ihm aber sehr bald zu fad. Musik, die sein älterer Bruder hörte, war schon sehr viel spannender. "House of the Rising Sun" von den Animals, …

Verkehrswende: Die Stadt Salzburg will jetzt mitziehen

Verkehrswende: Die Stadt Salzburg will jetzt mitziehen

Verkehrslandesrat Stefan Schnöll hat große Pläne verkündet. Die Stadt will ihn unterstützen. Aber was davon werden wir noch heuer merken? Die Budgetverhandlungen im Land haben zu einer deutlichen Aufwertung …

33-jähriger Pinzgauer wurde mit Nacktfoto erpresst

33-jähriger Pinzgauer wurde mit Nacktfoto erpresst

Wenn beim online-Flirten Nacktbilder ausgetauscht werden, kann das unangenehme Folgen haben. Denn Betrüger nützen die Nacktbilder, um von ihren Opfern Geld zu erpressen. Sextortion ist mittlerweile eine weit …

Kommentare

Schlagzeilen