Chronik

Wenn das Ja-Wort warten muss: 2000 Hochzeiten in Salzburg verschoben

Aus dem Hochzeitsmonat Mai wird heuer nichts. Zwei Drittel der Trauungen sind abgesagt. Auch Familie Greisberger verschiebt, zum zweiten Mal.

Andrea und Johann Greisberger sagten die Hochzeit ab.  SN/chris hofer
Andrea und Johann Greisberger sagten die Hochzeit ab.

Der 6. 6. 2020 hätte zu einem der schönsten Tage ihres Lebens werden sollen. Doch daraus wird nun nichts. Die Hochzeit von Johann und Andrea Greisberger aus Eugendorf muss warten. Wie die vieler anderer Salzburger in Zeiten von Corona. Rund zwei Drittel aller Trauungen im Bundesland Salzburg, das sind rund 2000, werden verschoben.

Das zeigt auch die Realität in Salzburgs berühmtestem Standesamt, dem Marmorsaal im Schloss Mirabell. Stefan Fuchs, Leiter des Standesamts: "Die Verschiebungsquote beläuft sich bei uns ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 07:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wenn-das-ja-wort-warten-muss-2000-hochzeiten-in-salzburg-verschoben-86981248