Chronik

Wie anno dazumal auf der Schmitten

Nostalgisch und stilecht ging es am Wochenende in Zell am See her. Da schlüpfte auch der Bürgermeister in die Jethose aus den 1970er-Jahren.

Skifahren ohne Kanten und mit geschnürten Lederstiefeln - das kann sich heute bei Carving-Skiern kaum noch jemand vorstellen. Doch genau das ist die Königsklasse bei Europas größtem Nostalgierennen - dem Nostalski - in Zell am See. Dazu muss natürlich auch die modische Ausrüstung passen. Also Haube statt Skihelm.

Zum 17. Mal wurde der Nostalski-Riesentorlauf in zwei Durchgängen am Samstag wieder ausgetragen. Gefahren wurde auf dem Breiteckhang. Zum zweiten Mal gab es außerdem den Hermann-Kaufmann-Gedächtnislauf. Denn der ehemalige und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 02:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wie-anno-dazumal-auf-der-schmitten-83546836