Chronik

Wie es Flüchtlinge geschafft haben sich zu integrieren

Zum Weihnachtsfest gehört auch die Geschichte der Herbergssuche. Aus diesem Grund erzählen Flüchtlinge an dieser Stelle, wodurch es ihnen gelungen ist, in Salzburg heimisch zu werden.

Hekmat Mohammed mit seinem Sohn Ivan (Mitte) und zwei seiner Freunde. Er sagt, er sei vor allem seiner Kinder wegen hier.Bilder:  SN/sw/vips
Hekmat Mohammed mit seinem Sohn Ivan (Mitte) und zwei seiner Freunde. Er sagt, er sei vor allem seiner Kinder wegen hier.Bilder:

Aigen. In Hekmat Mohammeds Wohnung stapeln sich die Bücher - fast mannshoch. 13 schriftliche Prüfungen hat er an der Medizinischen Universität in Wien bereits absolviert, eine mündliche legt er vor Weihnachten noch ab. Sie alle sind Teil seiner Nostrifizierung, sprich, der syrische Zahnarzt muss sie bestehen, um eines Tages in Österreich praktizieren zu dürfen. Seine Schwierigkeit: Er ist der erste Zahnarzt in Salzburg, der um diese Anerkennung ringt. "Niemand konnte mir den Weg zeigen."

Hekmat floh vor vier ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.11.2020 um 04:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wie-es-fluechtlinge-geschafft-haben-sich-zu-integrieren-62824645