Chronik

Wie geht es mit dem Skigebiet Gaißau-Hintersee weiter?

Der Bürgermeister von Krispl-Gaißau, Andreas Ploner über seinen Quereinstieg sowie eine Frage, die er schon nicht mehr hören kann.

Der Bürgermeister von Krispl-Gaißau, Andreas Ploner, mit der neuesten Errungenschaft des Ortes – dem Selbstbedienungsladen „Dorfbox“. SN/sw/fagerer
Der Bürgermeister von Krispl-Gaißau, Andreas Ploner, mit der neuesten Errungenschaft des Ortes – dem Selbstbedienungsladen „Dorfbox“.

Andreas Ploner ist 62 Jahre alt, bereits vierfacher Opa und seit 2013 Bürgermeister von Krispl-Gaißau. Krawatten mag er nicht, dafür liebt er Musik - und zwar alle möglichen Richtungen, je nach Stimmung.


Sie sind 2013 als Quereinsteiger ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 06.12.2019 um 06:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wie-geht-es-mit-dem-skigebiet-gaissau-hintersee-weiter-76347940