Chronik

Wie man trotz Maske verständlich spricht

gmrlm. Kein Wort verstanden? Das mag an dem Mundschutz liegen, den man vielerorts tragen muss. Salzburger Stimmexperten geben Tipps, wie man dennoch gehört wird.

Maske überall? Wie die Stimme trotz Mundschutz tragfähig bleibt.  SN/Robert Ratzer
Maske überall? Wie die Stimme trotz Mundschutz tragfähig bleibt.

Die in Österreich und bald auch in Teilen Deutschlands geltende Maskenpflicht bringt im Miteinander noch ungewohnte Situationen mit sich. Vor allem in der persönlichen Kommunikation merken viele, dass Unterhaltungen mit Mundschutz akustisch zur Herausforderung werden. Die Salzburger Plattform "stimme.at", ein Netzwerk Europäischer Stimmexperten, gab am Samstag in einer Aussendung Sprechtipps.

Mit Maske atmen ist vor allem je nach Dicke und Beschaffenheit der Maske für die Atemmuskulatur anstrengend. Die Experten rieten, drei bewusst ruhige Atemzüge mit dem Mundschutz zu machen. Beim Ausatmen den Atemfluss bewusst nach unten lenken, damit er über Kinn und Hals nach außen strömt. Dazu die Unterlippe ein bisschen nach hinten ziehen, dann atmet man nach unten aus. Die Maske bleibt so längere Zeit rund um die Nase trocken und eine getragene Brille beschlägt nicht.

Besonders Zwerchfelltraining sei mit einer Kerzen-Ausblase-Übung zu empfehlen, um Atemmuskeln zu stärken. Dazu stelle man sich drei Kerzen zehn Zentimeter vor dem Mund vor, die mit drei kleinen, kurzen, aber heftigen Luftstößen auf "FFF" ausgeblasen werden. Dabei ist darauf zu achten, dass sich der Bauchnabel bewegt, um den gewünschten Trainingseffekt zu erzielen.

Ein weiteres Problem ist das Nuscheln, zu dem Gesprächspartner mit Maske neigen. Damit die deutlich abgebremsten Schallwellen trotzdem beim Empfänger ankommen, wird geraten, sich bewusst dem Gegenüber zuzudrehen und diesen auch innerlich zu fokussieren. Dadurch werde die Stimme tragfähiger. Schnell-Sprecher müssten unbedingt vom Gas gehen. Deutlicher artikulieren beim Sprechen kann gelingen, wenn man im Gesichtsbereich mehr Bewegung entstehen lässt. Kleine Übungen wie Lippenflattern, Grimassenschneiden oder weiche, genussvolle Kaubewegungen vor dem Aufsetzen helfen dabei.

Von der Lautstärke darf es laut Experten jetzt durchaus ein bisschen mehr sein. Ein Heben der Augenbrauen signalisiert zudem dem Gegenüber Kommunikationsbereitschaft, auch wenn man nur wenig vom Gesicht sieht.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 17.01.2021 um 08:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wie-man-trotz-maske-verstaendlich-spricht-86717116

Kommentare

Schlagzeilen