Chronik

Wie neue Freiflächen gelingen - am Beispiel Volksgarten

Profis erklären das Konzept hinter der Neugestaltung des Volksgartens. "Die wirklich guten Lösungen sehen einfach aus, aber es steckt jede Menge Hirnschmalz dahinter."

Schön sollen sie sein, sicher, zum Wohlfühlen. Öffentliche Freiflächen gewinnen an Bedeutung. Die Pandemie beschleunigte den Run hinaus ins Grüne, aber den Trend ortet Christian Stadler, Leiter des städtischen Gartenamts, schon seit 15 Jahren. Da die Flächen nicht vermehrbar seien, werde es wichtiger sie sinnvoll zu nutzen und sie für vielfältige Nutzergruppen zur Verfügung zu stellen.

Sind da die Probleme nicht programmiert?

Sie zu vermeiden ist die Kunst. "Kleinkinder müssen sicher untergebracht sein", sagt Stadler, in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2021 um 08:50 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wie-neue-freiflaechen-gelingen-am-beispiel-volksgarten-109853035