Chronik

Wie Spürnase Kiara zwei Einbrecher schnappte

Flachgauer Jugendliche waren in ein Wohnhaus in Salzburg-Lehen eingestiegen.

Polizeihündin Kiara mit Hundeführer Hannes Loidl hatte bei der Suche nach den Einbrechern die Nase vorn. SN/robert ratzer
Polizeihündin Kiara mit Hundeführer Hannes Loidl hatte bei der Suche nach den Einbrechern die Nase vorn.

Nächster Coup von Salzburgs erfolgreichstem Polizei-Diensthund. Die Belgische Schäferhündin Kiara von Diensthundeführer Hannes Loidl stellte Dienstagabend zwei Jugendliche, die in ein Haus im Salzburger Stadtteil Lehen eingedrungen waren.

Ein 15-Jähriger aus Bergheim und ein 16-Jähriger aus Hallein hatten mit Steinen die gläserne Eingangstür eingeworfen. Das bekamen die Besitzer, die sich in einer separaten Wohnung im Gebäude aufhielten, mit und alarmierten die Polizei, darunter auch zwei Beamte der Diensthundestaffel mit ihren Tieren. Kiara von Nacheron, so ihr vollständiger Name, hatte die Aufgabe, im Haus nach den beiden Burschen zu suchen. Loidl: "Natürlich fordern wir zuerst die Täter auf, herauszukommen. Passiert das nicht, geht der Hund ins Haus und sucht Raum für Raum ab."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 11:53 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wie-spuernase-kiara-zwei-einbrecher-schnappte-22510657