Chronik

Wie Vögel im Winter richtig gefüttert werden

Das Füttern von Vögeln zur Winterzeit hat eine lange und wichtige Tradition. Es ermöglicht uns aber auch, sie aus nächster Nähe zu beobachten.

Schwanzmeisen, Stieglitz und viele andere Gäste am Futterhaus. SN/heinz bayer
Schwanzmeisen, Stieglitz und viele andere Gäste am Futterhaus.

Die kalten, schneereichen Wintermonate sind für die gesamte Tierwelt hart und ein Überlebenskampf. Auch die bunte Welt der Singvögel hat darunter zu leiden, ist auf die Hilfe durch Menschen angewiesen.

Manche Arten ernähren sich hauptsächlich von Insekten. Sie finden bei uns in der vegetationsarmen Zeit nicht genügend Nahrung und machen sich deshalb im Spätsommer oder Herbst auf in Richtung Süden. Mithilfe von Sonnenstand, Sternen und Erdmagnetfeld ziehen manche Vögel sogar bis ins südliche Afrika. Mittels angelegtem Fettvorrat fliegen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 02:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wie-voegel-im-winter-richtig-gefuettert-werden-116163775