SN.AT / Salzburg / Chronik

Wieder mutmaßliche Brandstiftung in der Stadt Salzburg

In der Nacht auf Dienstag kam es erneut zu einer mutmaßlichen Brandstiftung in der Stadt Salzburg. Ein bislang unbekannter Täter setzte um kurz vor halb drei am Morgen in Salzburg-Schallmoos Schalungsplatten sowie Gartenmobiliar im Garten eines Wohnhauses in Brand.

Die Salzburger Berufsfeuerwehr hat das Feuer rasch gelöscht. Verletzt wurde niemand.
Die Salzburger Berufsfeuerwehr hat das Feuer rasch gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer konnte von der Berufsfeuerwehr Schallmoos rasch gelöscht werden. Durch den Brand wurde laut Polizei niemand verletzt. Die Schadenssumme ist bis dato unbekannt. Die Ermittlungen laufen.

In den vergangenen Tagen kam es in Salzburg immer wieder zu ähnlichen Vorfällen in einem Mehrparteienhaus in Salzburg-Lehen.

WAHL-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wahl-Newsletter der "Salzburger Nachrichten" zur Landtagswahl 2023.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

KOMMENTARE (0)

SN Karriere