Chronik

"Wiglwagl" bei den Krampussen im Tennengau

Viele Krampuspassen im Bezirk sind noch unsicher, ob sie ihre Läufe abhalten sollen.

Krampuslauf am Adneter Dorfplatz. SN/sw/adneter krampusse
Krampuslauf am Adneter Dorfplatz.

Ähnlich wie den Adventmarktorganisatoren ergeht es momentan auch den Krampuspassen - die Unsicherheit ist groß, ob die traditionellen Krampusläufe stattfinden können. "Einige werden wahrscheinlich laufen, aber insgesamt wird es sich wohl mehr von Haus zu Haus bewegen", meint Edi Leitner, Krampusreferent der Tennengauer Volkskultur.

Bereits abgesagt sind der Lauf der Gollinger Perchten sowie der größte des Bezirks, der Altstadtlauf der Igonta Pass in Hallein: "Wir wüssten nicht, wie wir hier eine 3G-Regel umsetzen sollen, außerdem ist uns die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 06:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wiglwagl-bei-den-krampussen-im-tennengau-111141988