Chronik

Wildkogel: 508 Rodler stellten einen neuen Weltrekord auf

Es ist geschafft. 508 Rodler im Oberpinzgau stellten einen neuen Weltrekord auf. Als längste Rodlerkette der Welt setzten sie sich gleichzeitig und geschlossen in Fahrt. Damit konnten sie, mit viel Spaß, den "Guinness World Rekord" erreichen und somit diesen Titel gewinnen.

Das Abenteuer wurde am Sonntag auf der mit 14 Kilometern längsten beleuchteten Rodelbahn der Welt am Wildkogel (Bramberg/Neukirchen) gestartet. Die Sportsfreunde stellten sich der Herausforderung bei traumhaften äußeren Bedingungen und vor einer großartigen Zuschauerkulisse. Das half, entspannt den neuen Weltrekord zu schaffen. Auf einer Strecke von über 650 Metern und einer Fahrzeit von mehr als vier Minuten war die gesamte Partie in einer Länge von sagenhaften 750 Metern gleichzeitig in Bewegung.

Angeführt wurden die Weltrekord-Rodler dabei von der Rodel-Doppelweltmeisterin im Naturbahnrodeln, Lea Geiger, aus dem Zillertal. Alle Teilnehmer können sich nun mit der "Guinness World Records Holder"-Medaille schmücken, die offizielle "Guinness World Records"-Urkunde bekamen die Organisatoren von den Bergbahnen Wildkogel durch Lena Kuhlmann überreicht.

"Der Organisationsaufwand hat sich gelohnt. Wir sind überglücklich und stolz, den Weltrekord-Titel in die Wildkogel-Arena geholt zu haben. Der rekordverdächtige Rodelspaß auf der längsten beleuchteten Rodelbahn der Welt, die sich vom Wildkogel nach Bramberg schlängelt, kann nun zusätzlich mit einem offiziellen ,Guinness World Records'-Titel aufwarten. Das ist schon ein ganz besonderes Ereignis!", freuen sich die Geschäftsführer Rudolf Göstl und Bernhard Gruber von den Bergbahnen Wildkogel.


Quelle: SN

Aufgerufen am 19.01.2019 um 10:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wildkogel-508-rodler-stellten-einen-neuen-weltrekord-auf-504139

Saalfeldens Hundebeauftragter zieht erste Bilanz

Saalfeldens Hundebeauftragter zieht erste Bilanz

Seit dreieinhalb Monaten geht Jochen Rothmaier bei offensichtlichem Fehlverhalten auf Hundebesitzer zu. Über 300 Gespräche hat er seither geführt. Sie sind vielerorts zu finden: Hundebesitzer, die auf die …

Das Eisrennen in Zell am See kehrt zurück

Das Eisrennen in Zell am See kehrt zurück

Bis 1973 wurde auf dem Zeller See gefahren. Ein tragischer Unfall brachte das Aus - bis heuer. Tausende Zuschauer kamen in den Jahren 1937 bis 1973 zu den spektakulären Rennen auf dem Zeller See. Autos und …

Schlagzeilen