Chronik

Winter hinterließ Spuren auch im Schutzwald

Die durch Schneedruck verursachte Schadholzmenge dürfte im Land Salzburg 300.000 Festmeter übersteigen. Rasches Handeln ist nötig.

Steil und schroff ragt der Ellmaustein in Fuschl auf. An seinem Fuß befindet sich eine Siedlung, deren erste Häuser in der Nachkriegszeit errichtet wurden. Immer wieder sind die Häuser durch Steinschlag gefährdet. Großteils werden die größeren und kleineren Felsbrocken aber von den Bäumen am Fuß der Felswand aufgehalten. "Der Wald stabilisiert den Felsen und hält die Steine gut auf, dennoch können die Häuser von Steinschlägen erreicht werden", schildert Florian Rudolf-Miklau, Leiter der Wildbach- und Lawinenverbauung beim Bundesministerium für Nachhaltigkeit und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 12:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/winter-hinterliess-spuren-auch-im-schutzwald-69646099