Chronik

Winternotschlafstelle öffnet ihre Pforten

Die Winternotschlafstelle in der Linzergasse 72 steht ab Donnerstag bis Ende März wieder für wohnungslose Menschen offen.

 SN/robert ratzer

"Diese Notschlafstelle ergänzt das Angebot im Haus Franziskus. Eine zusätzliche, fußläufige Anlaufstelle ist gerade im Winter ganz besonders wichtig und lebensrettend. Daher ist es notwendig, dass über das Angebot ausreichend informiert wird, damit Bürger auch darüber Auskunft geben können", sagt Sozialreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Mitarbeiter der Sozialen Arbeit GmbH bieten vor Ort bedarfsgerechte Sozialbetreuung. Um in der Notschlafstelle übernachten zu können, gibt es keine Vorbedingungen oder spezielle Aufnahmekriterien. Das heißt Suchterkrankungen, Haustiere oder ähnliches sind kein Thema.

Die Notschlafstelle hat von Mitte November bis Ende März von 18 Uhr bis 9 Uhr geöffnet und bietet Betten für 14 Männer und vier Frauen, Dusch- und Waschmöglichkeit sowie Aufbewahrungsmöglichkeit von Gepäck. Freiwillige Spenden werden gerne entgegengenommen. Besonders dringend werden Hygieneartikel, Tee-Packungen und Wolldecken benötigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.10.2019 um 02:20 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/winternotschlafstelle-oeffnet-ihre-pforten-60877597

Willkommen in der "Plauderei"

Willkommen in der "Plauderei"

Nach jahrelangen Diskussionen war es soweit: Im Dr.-Hans-Lecher-Park hat der Stadtteilverein Schallmoos nun einen kleinen Raum bekommen, der als Treffpunkt für die Schallmooser und Schallmooserinnen dient. Er …

Kommentare

Schlagzeilen