Chronik

Wirte in Obertauern testen Trinkhalme aus Glas

Die EU verbannt Plastikhalme ab 2021. Nun erprobt eine Firma Halme zum Wiederverwenden bei Skiurlaubern. Angenehmer Nebeneffekt: Die Gäste trinken damit ein wenig schneller.

Die Skisaison am Tauern ist noch voll im Laufen. So mancher Besucher einer Après-Ski-Bar trinkt heuer sein Getränk nicht mit einem Plastikstrohhalm, sondern mit einem Trinkhalm aus Glas.

Der Grund: Die deutsche Firma Schott AG, die weltweit Spezialglasprodukte vertreibt, hat Obertauern als Testmarkt für ihr neuestes Geschäftsfeld ausgesucht: wiederverwendbare Glastrinkhalme. Denn die Europäische Union will ein Verbot von Einwegplastik ab 2021 umsetzen. Da braucht es Alternativen, auch in der Gastronomie.

Glas soll neben Papier, Metall oder ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2021 um 01:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wirte-in-obertauern-testen-trinkhalme-aus-glas-66554890