Chronik

Witwenstammtisch: Sie sprechen über alles, außer ihre verstorbenen Ehemänner

Samstags um neun ist Witwenstammtisch im Café Tomaselli. "Wer seinen Partner verloren hat, muss lernen, allein unter Leute zu gehen", sagt die Gründerin.

Christine Gabl, Frank Glanz, Eva Maria von Schilgen und Klaus Mathis im Tomaselli.  SN/stefanie schenker
Christine Gabl, Frank Glanz, Eva Maria von Schilgen und Klaus Mathis im Tomaselli.

"Das Einzige, worüber wir nicht sprechen, sind Krankheiten und unsere verstorbenen Ehemänner", sagt Eva Maria von Schilgen. Nach dem Tod ihres Manns Wolf von Schilgen gründete sie 2015 den Witwenstammtisch im Café Tomaselli.

Das war am zweiten Samstag hintereinander, an dem sie allein an ihrem Tisch im Tomaselli gesessen war. Auch wenn es hart war - Eva Maria von Schilgen musste raus aus ihrem Haus. "Von Montag bis Freitag habe ich mich vor den Computer gesetzt und Mails ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2022 um 06:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/witwenstammtisch-sie-sprechen-ueber-alles-ausser-ihre-verstorbenen-ehemaenner-78365905