Chronik

Wo Kunst und Marketing Hand in Hand gehen

Kunst braucht die Wirtschaft - und umgekehrt: Der neue Kulturverein "Just in Art" will Hallein seinen Stempel aufdrücken.

„Just in Art“ (v. l.): Obmann Michael Angerer, Kassierin Karin Angerer, Koch Thomas Verwanger (keine Vereinsfunktion), Schriftführerin Christina Hasenbichler, Obmann-Stv. und künstlerischer Leiter Markus Scherfler. SN/sw/Strübler
„Just in Art“ (v. l.): Obmann Michael Angerer, Kassierin Karin Angerer, Koch Thomas Verwanger (keine Vereinsfunktion), Schriftführerin Christina Hasenbichler, Obmann-Stv. und künstlerischer Leiter Markus Scherfler.

Zwei Drittel Kunst, ein Drittel Marketing - das ist das Rezept, mit dem Markus Scherfler als künstlerischer Leiter des Vereins "Just in Art" Hallein einen neuen Stempel aufdrücken will. Der Fokus auf das notwendige Zusammenspiel von Kunst und Wirtschaft ist es auch, mit dem sich der neue Verein von Sudhaus und Kulturforum unterscheiden möchte. "Wir arbeiten sehr stark projektbezogen. Kunst und Marketing gehören dabei untrennbar zusammen", sagt Scherfler, der selbst als Lichtkünstler tätig ist.

Wofür "Just in Art" steht, präsentiert der Verein heute, Donnerstagabend, ab 19 Uhr im Colloredohaus, wo der Verein seinen Sitz hat. Für das Catering zeichnet der im Haus ansässige Thomas Verwanger verantwortlich. "Wir wollen an dem Abend auch den anderen Kulturschaffenden in Hallein zeigen, wofür wir stehen. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit", betont Scherfler.

Schwerpunkt Fotografie: Ab heute, Donnerstag, stellt Marc Stickler aus

Die Pläne des Vereins sind ambitioniert. Mindestens ein Mal im Monat soll es eine Veranstaltung geben, alle zwei Monate eine Vernissage. Waren bis zu diesem Mittwoch noch die Arbeiten des Fotografen Ernest Stierschneider in den Räumlichkeiten der Creativ Werkstatt ausgestellt, zieren ab heute die Werke Marc Sticklers die Wände des Küchenstudios. Leica-Fotograf Marc Stickler zeigt seine gelungensten Werke der vergangenen fünf Jahre, ein Teil des Verkaufserlöses geht dabei an den Verein Jojo, der Kinder psychisch kranker Eltern und Geschwister psychisch kranker Kinder unterstützt.

"Der Schwerpunkt auf Fotografie bleibt uns in nächster Zeit wohl erhalten", sagt Scherfler. So ist für den Sommer 2019 ein Bildbelichter-Festival in Hallein geplant. 30 Fotografen werden dafür Menschen in Hallein ablichten, die Schriftstellerin Julia Füreder wird zu jedem Bild ein eigenes Gedicht verfassen. Weiters will der Verein leerstehende Geschäftsflächen in Hallein für Ausstellungen nutzen. Auch ein Jahresmagazin soll es geben.

"Ein paar Monate Anlaufzeit"

Wie aber kreuzten sich die Wege des Lichtkünstlers, der kreativen Küchen- und Möbelschmiede sowie des hippen Kochs? "Ich wollte aufgrund der Größe der Räumlichkeiten kein reines Küchenstudio machen, sondern auch Platz für die Kunst lassen", sagt Michael Angerer, Vereinsobmann und Leiter der Creativ Werkstatt. Im Zuge des Adventkalenderprojekts am Verdampferturm sei ihm Markus Scherfler begegnet. "Wir haben uns ein paar Monate Anlaufzeit gegeben, jetzt startet der Verein durch", sagt Scherfler, der auch für den heurigen Weihnachtsmarkt bereits Pläne hat. Kein Adventkalender, aber Werke von 46 Künstlern bei "Art am Verdampferturm".

TENNENGAU-NEWSLETTER

Jetzt kostenlos anmelden und wöchentlich topaktuelle Informationen aus Ihrer Region kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.11.2021 um 03:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wo-kunst-und-marketing-hand-in-hand-gehen-35339215

Schlagzeilen